DE
+43 676 634 03 12

Elisabeth Klar
Bettina Gärtner

Ort: Literaturhaus Salzburg

Lesung & Gespräch

Veranstalter: prolit, Literaturforum Leselampe

Elisabeth Klar - Himmelwärts
Bettina Gärtner - Hermann

Vom Donaukanal nach Brasilien, von Menschen zu Tieren. Die Bögen, die Elisabeth Klar in ihrem Roman zieht, sind weit. „Himmelwärts“ zieht es kaum eine ihrer Figuren, eher müssen sie sich mit den so grotesken wie schmerzhaften Tiefen gesellschaftlicher Meinungen und den Auswirkungen politischer Entscheidungen konfrontieren. Wie die Autorin hier die Fäden zieht, um ihre kämpferischen Protagonisten ins Recht zu setzen und eine eigenständige Poesie mit klaren politischen Ansagen zu einem ungewöhnlichen und hochaktuellen Roman zu verbinden, ist beachtlich.

Mit Sprachwitz und lakonischem Humor portraitiert Bettina Gärtner den Mittvierziger Hermann und sein Mittelschichtleben zwischen Hauptstadt, Kleinstadt, Heimatgemeinde. Was die Autorin über ihren "Anti-Helden" zu zeigen versteht, ist ein originelles Zeitbild voller Komik und mit schrägen Figuren, wie wir sie alle kennen (möchten). So eigenwillig diese Milieustudie ist, so skurril ist auch die Entourage an Hermanns Seite.

Elisabeth Klar, geboren 1986 in Wien, Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und Transkulturellen Kommunikation. Für ihr Schreiben hat die Autorin einige Preise erhalten, ihr Debut „Wie im Wald“ wurde vielbeachtet, ebenso ihr zweiter Roman „Wasser atmen“. „Himmelwärts“ ist im Residenz Verlag erschienen.

Bettina Gärtner, geboren 1962 in Frankfurt, lebt in Wien. Studium der Rechtswissenschaft und der Geschichte, zusätzlich absolvierte sie eine grafische Ausbildung. 2015 erschien ihr erster Roman „Unter Schafen“, für den sie die AutorInnenprämie des BKA erhielt. „Hermann“ ist im Droschl Verlag erschienen.

Zurück

Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten. Kontaktieren Sie uns info@prolit.at +43 676 634 03 12